Motivation & Schwerpunkte Nationalrat

In einer politisch aktiven Familie aufgewachsen, fasziniert und begleitet mich die Politik von Kindsbeinen an. Seit 2004 als Gemeinderätin in Aadorf und seit 2016 als Kantonsrätin engagiere ich mich für das Allgemeinwohl der Bevölkerung.

Ich bin geerdet und mir ist bewusst, dass Veränderungen notwendig und Entwicklungen nicht aufzuhalten sind. Neuerungen sehe ich positiv, ohne dabei zu vergessen, dass nicht alles Alte schlecht ist und dass nicht alle Menschen im gleichen Tempo vorwärtskommen.

Zeitgemässe, faire Rahmenbedingungen und finanzierbare Lösungen stehen im Zentrum meines Engagements. Dabei setze ich auf meine langjährige politische Erfahrung, auf mein Netzwerk und meine Konsensfähigkeit, um gemeinsam Mittel und Wege zu finden und Projekten zum Erfolg zu verhelfen.

…genauso fühle ich mich! Am 20. Oktober 2019 wird der Nationalrat gewählt. Politisch engagiert, motiviert und neugierig stelle ich mich zur Wahl. Ich will für folgende wichtige gesellschaftliche Themen Überzeugungsarbeit leisten:

Freiwilligenarbeit – das gesellschaftliche Fundament der Schweiz

  • Freiwilligenarbeit ist bekannt, unbezahlbar, jedoch viel zu wenig anerkannt. Als Geschäftsführerin von benevol Thurgau, der Fachstelle für Freiwilligenarbeit, weiss ich um deren Wichtigkeit und will sie fördern und unterstützen.

Gesundheitsförderung und Prävention für alle – die Basis einer gesunden Gesellschaft und Wirtschaft

  • Als Präsidentin der Perspektiv Thurgau liegt mir die Gesundheit der Bevölkerung sehr am Herzen. Eine gesunde Bevölkerung bedeutet auch eine gesunde Wirtschaft mit leistungsfähigen Arbeitskräften und weniger Gesundheits- respektive Krankheitskosten für uns alle.

Familie und Beruf – attraktive Rahmenbedingungen zur Förderung von Familie und Erwerbstätigkeit

  • Nicht alle Familien haben ein Umfeld, das ihnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht. Als berufstätige Mutter ist mir das ein wichtiges Anliegen, deshalb engagiere ich mich für attraktive Rahmenbedingungen für alle. Dies trägt zum Erhalt der wertvollen Arbeitskraft der Frauen für die Wirtschaft bei.